HOME > Wissen > Mantras > Surya Namaskars Mantras

Surya Namaskars Mantras
<-- nach oben -->

Top | Suche | Sitemap | Impressum
Die Sonne mit diesen Mantras zu begrüßen ist ein uraltes Ritual. Bereits im Rigveda – einem der ältesten heute erhaltenen Texte der Menschheit überhaupt – finden sich diese Anrufungen der lebensspendenden Energiequelle.
Viele Traditionen empfehlen dem Yogi, den Tag bereits vor Sonnenaufgang zu beginnen und ihre Strahlen wie einen Gast mit Wohlwollen willkommen zu heißen. Wir richten die Mantras idealerweise an die aufgehende Sonne, um das Potenzial des neuen Tages zu ehren und Dankbarkeit für das einzigartige Geschenk des Lebens auszudrücken. Die solare Energie stärkt zudem Qualitäten wie Mut, Zuversicht und Tatkraft.
Gern kombiniert man das Gebet auch mit der als „Sonnengruß“ bekannten Bewegungsabfolge, indem man bei jedem „Om“ zur jeweils nächsten Stellung wechselt. „Namah“ bedeutet soviel wie „ich grüße“.

1. Om Mitrāya namah
Mitra bedeutet „Freund“. Wie ein echter Freund ist die Sonne liebevoll zu allen Wesen.
2. Om Ravaye namah
Ravi ist das „Strahlen“. Dieses Leuchten der Sonne sieht man oft auch in den Gesichtern weiser Menschen.
3. Om Suryāya namah
Surya ist der Aspekt der Aktivität oder Bewegung. Surya wird oft als Lenker eines Wagens mit sieben
Pferden dargestellt und verkörpert pure Lebensenergie. Es ist zugleich das väterliche Prinzip.
4. Om Bhānave namah
Bhanu bezeichnet das Licht, das die Dunkelheit vertreibt. Es leuchtet selbstlos, ohne eine Gegenleistung zu
verlangen.
5. Om Khagāya namah
Khaga ist „der, der sich über den Himmel bewegt“. Dieser Aspekt bezeichnet die Allgegenwärtigkeit. Es soll
keinen Ort geben, der nicht irgendwann vom Sonnenlicht berührt wird.
6. Om Pushne namah
Pushan ist „der, der alles nährt und zum Gedeihen bringt“. Dieser Aspekt erinnert uns daran, dass jegliche
Nahrung erst durch die Kraft der Sonne entstehen kann.
7. Om Hiranyagarbhāya namah
Hiranyagarbha ist der „goldene Schoß“ oder das „kosmische Ei“, aus dem in der Mythologie Himmel und
Erde hervorgegangen sind. Es erinnert uns an die Schöpfungskraft.
8. Om Marīchaye namah
Marichiman beschreibt ein Bild des Scheinens mit unendlich vielen Strahlen.
9. Om Ādityāya namah
Aditya heißt „Kind von Aditi“ – der Urmutter, die bereits vor der Schöpfung existent war.
10. Om Savitre namah
Savitr ist der Lebensspender, der allen Wesen Lebendigkeit verleiht. Der Name steht auch für die Sonne vor
Sonnenaufgang.
11. Om Arkāya namah
Arka kann mit „Extrakt“ übersetzt werden und steht somit für die Essenz des Lebens. Durch die Sonne
konzentriert sich die gesamte Schöpfung in einem unendlich kleinen Punkt.
12. Om Bhāskarāya namah
Bhaskar ist das – alles erhellende – Leuchten und steht letztendlich auch für Weisheit. Die Sonne wird als
der höchste Lehrer anerkannt.
erweitern meine MeinungNur registrierte Besucher dürfen hier Kommentare posten – Bitte logge dich ein!

http://kirtanschool.at/surya-namaskars-mantras Surya Namaskars Mantras