HOME > Wissen > Mantras > Krishna Mahamantra

Krishna Mahāmantra
<-- nach oben -->

Top | Suche | Sitemap | Impressum
Hare Krishna Hare Krishna | Krishna Krishna Hare Hare µ Hare Rāma Hare Rāma | Rāma Rāma Hare Hare 
Krishna Unzählige Geschichten sind erzählt worden über die Spiele des jungen Krishna mit den Kuhhirtinnen in den Wäldern von Vrindāvan und die einzigartige Liebe von Rādhā zu ihrem Angebeteten. Die Essenz dieser Legenden lebt auch im Māhāmantra („großes Mantra“).
Dabei denken viele Menschen an die orange gekleideten, ekstatisch singenden Anhänger der als „Hare Krishna“ bekannten Vaishnava-Bewegung.
Bereits die Upanishads empfehlen den Vers als besten Weg zur Befreiung im Kali Yuga, unserem heutigen Zeitalter: wer ihn mit Bhakti rezitiere, könne auf Opfer, Askese und Meditation verzichten – diese waren für die alten Zeiten.

Krishna kommt und tanzt auf der Zunge
Eine der vielen Deutungen des Mantras: „Krishna“ und „Rāma“ sind Anreden für Gott Krishna. „Hare“ ist eine Anrufung von Rādhā, seiner ewigen Geliebten. Die Formel symbolisiert somit den kosmischen Tanz des Paars, das nie voneinander getrennt und nie vereint sein kann. Wenn wir es rezitieren, erinnert sich unsere Seele an die gegenseitige Durchdringung von Materie (Krishna) und Energie (Rādhā) – an die göttliche Liebe.

Verstand nicht nötig
Im Sanskrit steht jede Silbe für eine bestimmte Qualität, sie ist Träger kosmischer Energien. Allein durch Formen der Laute soll unsere Seele in Resonanz mit dem Höchsten treten. Und das selbst, wenn man kein Wort versteht.
Beim Wiederholen des Māhāmantras blenden wir störende Gedanken aus, um frei zu werden für die Freude, die allen Wesen innewohnt und um unseren göttlichen Funken zu finden. Das tiefe Eintauchen ins Krishna-Bewusstsein kann zu vollkommener Ekstase und bedingungsloser Hingabe führen. Und das ist schließlich das Ziel des Bhakti-Yogis.
erweitern meine MeinungNur registrierte Besucher dürfen hier Kommentare posten – Bitte logge dich ein!

http://kirtanschool.at/krishna-mahamantra Krishna Mahāmantra